Fahrzeuge> Projekte> Werkstatt Walle - Pferdebahnwagen 23 Teil 9


Die Geschichte, Bergung und Restaurierung des Pferdebahnwagen 23
# 1__ # 2__ # 3__ # 4__ # 5__ # 6__ # 7__ # 8

22.11.2019

 

Fotos: G.Borcherding FdBS

Die ersten Maskierfolien für die Zierlinien und Beschriftung sind angebracht.


02.12.2019

 

Fotos: G.Borcherding FdBS

Thomas Frey und seine beiden Auszubildenden aus dem ersten Lehrjahr beim Anbringen des "Firmenlogo"


05.12.2019

 

Fotos: G.Borcherding FdBS

Die roten Linien sind lackiert - jetzt muss schnell die Folie entfernt werden. Alle helfen mit - auch der Chef!


05.12.2019

 

Fotos: G.Borcherding FdBS

Auch auf der anderen Wagenseite ist konzentriertes Arbeiten angesagt. - Das Endergebnis.


09.12.2019

 

Fotos: V.Hilse FdBS

Der nächste Schritt bei der Beschriftung ist die Anbringung der Maskierfolien für den Schatten der Buchstaben.


11.12.2019

 

Fotos: V.Hilse FdBS

Korrektur der Folien - und mühsame Nacharbeitung nach dem Lackieren.


16.12.2019

 

Fotos: G.Borcherding FdBS

Die Messingteile sind wieder angebracht und die Plattformgitter eingebaut.


06.01.2020

 

Fotos: G.Borcherding FdBS

Die Halbrundleisten haben ihren weinroten Farbton erhalten.


13.01.2020

 

03.08.2020_________________Fotos: G.Borcherding FdBS

Links ist das Dach gespachtelt und teilweise geschliffen. Es folgte eine längere Pause - Ende August sollte der neue Straßenbahntyp Avenio auf dem Bremer Marktplatz der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Die Pferdebahn sollte aus diesem Anlass als ältestes Bremer Fahrzeug präsentiert werden. Also musste im August in aller Eile die Dachbespannung aus Segeltuch aufgebracht werden.


12.08.2020

 

Fotos: G.Borcherding FdBS

Auch im August wurde durch einen Spezialisten ein Kuppelrohr der Adtranz-Herstellung für GT8N modifiziert. Auf der einen Seite ist jetzt tierische Power (Pferd) anschließbar.


16.08.2020

 

Fotos: G.Borcherding FdBS/Archiv

Schon mal zur Probe gab es bei strahlendem Wetter eine kurze Ausfahrt vor die Halle. Das Dach war in den vorherigen Wochen weiß lackiert worden. Elektrisch wurden die beiden Innenlampen und der Frontscheinwerfer durch eine 12V-Autobatterie. Bis auf die fehlenden Messinggriffe an den Plattformen und abdeckende Leisten im Dachbereich war er nahezu komplett. - Diese Fahrzeugkombination konnte man noch bis 1925 in Bremen sehen. Hier auf einem Foto von 1904 mit unbekanntem Triebwagen und einem ehemaligen Pferdebahnwagen mit der Nummer 227.


30.08.2020

 

Fotos: G.Borcherding FdBS/C.Kathmann

Am Vormittag des Roll-Out hatte der Verein Freunde der Bremer Straßenbahn e.V. eine große Parade aller vorhandenen Fahrzeuggenerationen aufgestellt. - Am späten Nachmittag wurde dann Pw23 durch AT6 zum Marktplatz überführt.


16.08.2020

 

Fotos: C.Kathmann

Hier steht er nach wahrscheinlich 95 Jahren zum ersten Mal wieder auf dem Marktplatz. Er war dann auch der Auftakt bei der Liveübertragung der TV-Sendung. (Zu sehen auf YouTube!) - Rechts nach dem Ende der Sendung in stimmungsvolles Licht getaucht. - Leider wurde ein Pferd nicht genehmigt. Aber wer weiß?


27.09.2020

 

Fotos: G.Borcherding FdBS

Der Wagen wird mit Triebwagen 49 zurück in das Bremer Straßenbahnmuseum in Sebaldsbrück gebracht und erhält demnächst dort noch ergänzende Arbeiten.



# 1__ # 2__ # 3__ # 4__ # 5__ # 6__ # 7__ # 8
Die Geschichte, Bergung und Restaurierung des Pferdebahnwagen 23