Fahrzeuge> Borgward - Bus


Geschichte des Fahrzeuges

Der Windlauf wurde bei Borgward als Typ B 1500 D gebaut. Der Aufbau erfolgte durch die Firma Pollmann in Bremen.
Seine Erstzulassung war am 10. September 1953 durch die Firma Alfred Sager in Delmenhorst. Dort fuhr er mit der Wagennummer 20 und dem amtlichen Kennzeichen DEL-CK 33.
Mit der Übernahme der Firma Sager durch die BSAG im April 1980 gelangte der Wagen nach Bremen und wurde wieder betriebsfähig hergerichtet.
Seine Wagennummer war seit dem 0019 und das amtliche Kennzeichen HB-CA 186.
Seit Oktober 2009 führt das Fahrzeug das Kennzeichen HB-BS 153 H.


Technische Daten


Hersteller: Windlauf: Borgward, Bremen - Aufbau: Pollmann, Bremen
Baujahr: 1953
Ende des Linieneinsatzes:  
Länge: 5400 mm
Breite: 2000 mm
Höhe: 2500 mm
Gewicht: 2,06 t
Sitzplätze: 14
Stehplätze: -
Motor: Mercedes Benz Diesel
Leistung: 32 kW
Getriebe: 4-Gang Schaltgetriebe
Bremse: Trommelbremse
z. Höchstgeschwindigkeit: 75km/h


Borgward auf dem Betriebshof Gröpelingen______________________________Foto: D.Krebs FdBS